CombiQ AB Digitalisierungs- und Automatisierungslösungen

Unser CombiQloud-System ist in einer Vielzahl von Branchen und Industrien einsetzbar und kann in Abhängigkeit von den individuellen Digitalisierungsanforderungen unserer Kunden in hohem Maße angepasst werden. Zu unseren aktuellen Lösungen gehören Überwachungssysteme für Industriemaschinen, beispielsweise in der Zellstoff- und Papierindustrie, Asset-Management-Systeme für Lager und kontaktlose Zutrittskontrolle, beispielsweise in Krankenhäusern oder Altenheimen.

Renz AB

CombiQ AB half bei der Lösung der Brief- und Paketzustellung in stark frequentierten städtischen Umgebungen

  • RFID Opening System

  • Digital Mailboxes

Die Digitalisierung der Zustellung von Post und Paketen in einer geschäftigen modernen Stadt ist eine echte Herausforderung.

Die Notwendigkeit einer intelligenten Methode zur Digitalisierung dieses Prozesses wächst mit jedem Tag, an dem sich eine Stadt ausdehnt. Renz, ehemals CombiPlate AB, liefert intelligente Briefkästen in allen möglichen Konfigurationen für unterschiedliche Wohnlösungen. Das System verwendet RFID, um für jede Lieferung ein Postfach mit der erforderlichen Größe zuzuordnen. Dies erhöht die Flexibilität des Systems, da der Empfänger nur bei Bedarf Zugang zu einem Postfach erhält und sich auch niemals um Größenprobleme kümmern muss.

CombiQ AB war an der Entwicklung dieses Systems beteiligt, einschließlich Software, Antennen und drahtloser Kommunikation.

Phoniro AB

CombiQ AB hat dazu beigetragen, mehr Privatsphäre in moderne Altersheime zu bringen.

In modernen Altenheimen steigt das Bedürfnis nach Privatsphäre ständig

Eines der wichtigsten Kriterien für das Gefühl von Privatsphäre und Unabhängigkeit ist die Möglichkeit Räume, Korridore oder Gebäude ohne die Notwendigkeit spezifischer Erlaubnis oder Unterstützung betreten und verlassen zu können. In Altersheimen und Krankenhäusern ist dies jedoch nicht immer möglich. Eine automatisierte Zugangskontrolle durch Digitalisierung war die Lösung für dieses Problem.

CombiQ AB hat in Zusammenarbeit mit einem der marktführenden Anbieter von Altenpflegeservicen in Schweden ein drahtloses System zur Überwachung und Entsperrung von Türen in ihren Altersheimen entwickelt. So funktioniert es:

  • Über allen Türen ist eine Basisstation angebracht und mit einem Server verbunden.
  • Ein Armband-Tag beginnt zu senden, wenn es eine Bewegung von der Person, die es trägt, wahrnimmt.
  • Wenn die Basisstation eine Bewegung vor der Tür wahrnimmt, wird eine Anfrage an den Server gesendet.
  • Wenn die Person vor der Tür berechtigt ist, die Tür zu öffnen, wird sie entsperrt und geöffnet.

Das gleiche System kann auch für die Nachtzeitüberwachung verwendet werden und auch elektronische Medikamentenboxen steuern und protokollieren.

Das arbeitende Personal hat seine eigenen Tags, die in zwei verschiedenen Arten vorhanden sind. Ein Modell reagiert auf Bewegung, der andere ist mit einem Druckknopf nur bei Bedarf aktiviert.

Alle relevanten Daten wie z. B. wer Zugang zu welchen Räumen und Gemeinschaftsbereichen hat und zwischen welchen Stunden Alarme aktiviert werden sollen, werden auf den Servern gespeichert und sind somit rund um die Uhr verfügbar und editierbar.

Die Basisstation, Patienten- und Personal-Tags werden von CombiQ AB entwickelt und verwenden ein selbst entwickeltes Funkprotokoll, das speziell für Anwendungen entwickelt wurde, bei denen eine hohe Energieeffizienz erforderlich ist.

  • Wristband

  • Keycard

  • Main Station

Husqvarna AB

ComviQ AB entwickelte ein System zum Sammeln und Verbinden von Maschinen- und Anwenderdaten

  • Machine Sensor

  • Main Station

  • Husqvarna Fleet Services

Die Kunden von Husqvarna benötigten ein System zur Überwachung ihrer Maschinennutzung und der Arbeitssicherheit.

Collecting Information

CombiQ AB hat einen Sensor entwickelt, der auf Husqvarnas Produkten wie Rasenmähern, Trimmern und Kettensägen montiert ist. Dadurch konnen wir erneut unsere Fähigkeit, scheinbar analoge Maschinen zu digitalisieren unter Beweis stelln. Bei der Verwendung der Produkte werden im Sensor Daten wie Nutzungszeit und Drehzahl gespeichert, die zum Beispiel für die Initiierung von Diensten ausgewertet werden können. Die Daten werden bei der Rückkehr in das Büro über eine Basisstation an ein Verwaltungstool übertragen. Sowohl der Betreiber als auch Husqvarna profitieren von den Informationen und können beispielsweise einen termingerechten Service gemäß der tatsächlichen Anwendung planen.

Verbesserte Arbeitsbedingungen

Die Lebensdauer der Maschine ist verbessert, aber es geht um mehr als nur das. Aus diesem Grund werden alle Benutzer mit einem dedizierten Anwender-Tag identifiziert, so dass alle Daten von der Maschine während der Nutzungszeit mit dem Benutzer in Beziehung stehen. Mit diesen Daten können Sie steuern, wie viel und wie lange Anwender Vibrationen ausgesetzt sind, wenn sie mit einer oder mehreren Maschinen arbeiten. Statistiken können den Anwendern auch dabei helfen, ihr Anwenderverhalten zu verbessern, um den Kraftstoffverbrauch zu senken und die Maschinenlebensdauer zu erhöhen.

Unterstützung der Kunden von Husqvarna

Die Lösung von Husqvarna umfasst auch ein webbasiertes Verwaltungs-Dashboard, in dem Kunden ihre Maschinen in Bezug auf Service und Leistung planen und überwachen können, was ein wesentlicher Bestandteil des umfangreichen Serviceangebots von Husqvarna ist. Alles passiert im Hintergrund, ohne dass der Bediener es bemerkt oder eingreifen muss.

Magnea AB

CombiQ AB hat Magnea im Jahr 2017 erworben, um ihre Technologien zu kombinieren und die Prävention von Verletzungen in der Gesundheits- und Altenpflege zu revolutionieren.

Magnea bringt Menschen in Bewegung – mit modernster Sensortechnologie

Magnea strebt danach, körperliche Aktivität als obligatorischen Eckpfeiler für die Prävention und Behandlung von Verletzungen in der Gesundheits- und Altenpflege zu integrieren.

Der Mangel an körperlicher Aktivität ist das größte Gesundheitsrisiko in unserer modernen Gesellschaft, insbesondere für ältere Menschen. Körperliche Aktivität kann die Anzahl der Schlaganfälle um 20% verringern und Herz-Kreislauf-Erkrankungen um 30%. Diese Effekte könnten Millionen von Leben retten und viel Geld jährlich für die Gesundheitsversorgung ausgeben.

Die Herausforderung besteht darin, die Patienten zu mehr Bewegung zu motivieren. Vor allem die Pflege älterer Menschen erfordert die Unterstützung und Begleitung von medizinischem Fachpersonal sowie die Hilfsmittel zur Verfolgung und Erinnerung an das Training und zur Veranschaulichung der Auswirkungen. Digitalisierung ist der Schlüssel zum Sammeln und Bereitstellen der richtigen Daten. Magnea stellt diese Werkzeuge zur Verfügung. Wir ermöglichen es Profis, ihre Zeit effektiver zu nutzen und den Patienten die Verantwortung für ihre Gesundheit zu übertragen.

Wie ermöglichen wir Magnea, dies zu tun?

  • Erweiterte Bewegungserkennungs- und Überwachungssensoren
  • Aktivität in der Cloud protokolliert, jederzeit verfügbar
  • Illustrationen im App-Dashboard optimiert für ältere Menschen
  • Automatisierte Erinnerungen, Motivation und Feedback
  • Erkennung von irregulären Aktivitäten oder Stürzen kombiniert mit automatisierten Alarmen, die an die Gesundheitsunterstützung gesendet werden
  • Dashboard für medizinisches Fachpersonal zur Fernüberwachung des Status und der Aktivität ihrer Patienten
  • Sensor on Armband

  • Sensor Wristband

  • Sensor Clip